Das Projekt

An der Antwort auf die Frage, wie neue Lösungen und langfristige Wertschöpfung  entstehen können, wenn beide Seiten – Unternehmen und Gesellschaft – gemeinsam betrachtet werden, arbeiten seit 2011 Unternehmen (Wirtschaftsunternehmen ebenso wie Einrichtungen der öffentlichen Hand oder aus dem gemeinnützigen Sektor) im Rahmen der Initiative Verantwortung unternehmen und öffnen dabei neue Räume zwischen Wirtschaft und Gesellschaft.

 

 

Die Teilnehmer eines Jahrgangs bilden einen ausgewählten Kreis von sechs bis acht Unternehmen aus möglichst unterschiedlichen Branchen und Sektoren – ohne Wettbewerber, um einen offenen Austausch zu ermöglichen. Sie beraten sich gegenseitig, entwickeln Ideen, leiten Vorhaben mit messbarer Wirkung ab, setzen konkrete individuelle Projekte auf und kommunizieren verantwortungsvolles Wirtschaften glaubwürdig nach innen und außen.Der gesamte Prozess  wird von namhaften Experten moderiert und begleitet. Vorträge z.B. aus Zukunfts- und Gesellschaftsforschung eröffnen neue Einblicke.

Ein Kernelement der Initiative ist die kollegiale Beratung: Die Teilnehmer nehmen unterschiedliche Perspektiven (z.B. Gesellschaft) ein und geben mit ihrem Blick von außen neue Impulse für die eigene Organisation.

Erfahren Sie mehr über die Initiative auf www.verantwortungunternehmen.de

Das Projekt - Verantwortung unternehmen Eberhard von Kuenheim Stiftung
Die Mutter
×