Die Idee

Wir haben alle neue Seiten an uns kennengelernt: Kreativität oder Organisationtalent zum Beispiel. Das war sehr beeindruckend.

Haya Ghassali, Schülerin

„In der Schule wollen wir mehr Freiräume für eigenverantwortliches Handeln“ forderten im Juli 2001 Schüler beim Stiftungs-Workshop „Start-up in der Schule“. Die Eberhard von Kuenheim Stiftung verstand das als klaren Auftrag und entwickelte gemeinsam mit Partnern das Projekt tat:funk. Alles begann mit einem Abitur-Grundkurs tat:funk: Oberstufenschüler produzieren im Verlauf eines Schuljahres eine eigene Radiosendung. Neben den Grundlagen des Radio-Journalismus lernen die Schüler dabei, ein Projekt von Beginn an selbst zu planen, ihre Ideen umzusetzen und die Ergebnisse der Öffentlichkeit zu präsentieren. 

Mittlerweile hat die Stiftung das Projekt in die Selbstständigkeit überführt und tat:funk in die Hände des langjährigen Kooperationspartners Stiftung Zuhören übergeben.  Als deutschlandweit agierende Stiftung, getragen von öffentlich rechtlichen Sendern und Landesmedienanstalten, führt sie seit 2013 das Projekt weiter. 

Erfahren Sie mehr über das Projekt unter www.tatfunk.de

Die Idee - tat:funk Eberhard von Kuenheim Stiftung
Die Mutter
×