Die Stiftung

Die Eberhard von Kuenheim Stiftung wurde von der BMW AG im Jahr 2000 zu Ehren ihres langjährigen Vorstands- und Aufsichtsratsvorsitzenden Eberhard von Kuenheim gegründet. Sie hat den Auftrag, unternehmerisches Denken und Handeln zu fördern – über den wirtschaftlichen Kontext hinaus. Unter dem Motto freude am neu:wagen entwickelt, erprobt oder begleitet die Eberhard von Kuenheim Stiftung neue Lösungsmodelle für aktuelle gesellschaftliche Fragestellungen. Mit ausgewählten Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und gemeinnützigem Sektor schafft sie durch konkrete Projekte Räume für gesellschaftliche Innovation und Verantwortung. Nach Abschluss der Pilotphase werden die Projekte in die Selbstständigkeit überführt, mit dem Anspruch, im Alltagseinsatz Wirkung zu zeigen.

Die Stiftung versteht sich mit ihrer Arbeit als Manufaktur für gesellschaftliche Verantwortungsräume

Im Dialog: Der Kuratoriumsvorsitzende Prof. Dr. Bolko von Oetinger und der geschäftsführende Vorstand  Carl-August Graf von Kospoth über die Eberhard von Kuenheim Stiftung.

Die Stiftung im Bild: als Spot

Über uns - Die Stiftung Eberhard von Kuenheim Stiftung
Die Mutter
×